Australischer Krautsalat (Coleslaw)

Standard

Australischer Krautsalat - Coleslaw
In diesen Krautsalat könnte ich mich reinlegen! Nochmal: In diesen Krautsalat könnte ich mich reinlegen!

Luna’s Amerikanischer Krautsalat hat in mir vor einiger Zeit einen richtigen Heißhunger auf Krautsalat geweckt, seitdem sah ich überall nur noch Krautsalat, Krautsalat, Krautsalat und musste diesem unsäglichen Druck schließlich nachgeben und selbst Krautsalat machen. Allerdings hat mich der viele Essig in Luna’s Rezept wirklich abgeschreckt (ich hasse Essig…), sonst hätte ich es sicher schon viel eher gewagt.

Ich machte mich also auf die Suche nach einem Rezept mit möglichst wenig (oder gar keinem Essig) und wurde tatsächlich fündig. Nun gab es bei uns also statt amerikanischem Coleslaw australisches, das dank der Hilfe meiner besten Freundin der Küchenmaschine in Windeseile fertig geraspelt war und einfach nur köstlich geschmeckt hat.

Zum Nachmachen braucht ihr

1/2 Weißkohl,
2 Möhren,
1 Zwiebel,

1/2 Tasse* Mayonnaise,
1/3 Tasse* Milch,
1/4 Tasse* Zucker,
2 EL Essig,
2 EL Zitronensaft,
Salz und Pfeffer.

*Für alle, die es ganz genau mögen: Eine Australische Tasse entspricht 250 ml. Ich habe aber wirklich eine Tasse genommen, hat super geklappt.

Lasst die liebe Küchenmaschine das Gemüse raspeln, so fein oder grob wie ihrs haben mögt. Ohne technische Unterstützung dauert das bestimmt sehr lange, aber so geht es ruck-zuck. Verrührt die restlichen Zutaten zu einem Dressing und vermischt es gründlich mit den Gemüseraspeln.

Der Salat darf anschließend zwei Stunden im Kühlschrank ziehen, bevor ihr ihn – z.B. zu Gegrilltem, Gebratenen, Burgern oder auch einfach zum Abendbrot – serviert. Lecker! Wie bereitet ihr Krautsalat zu?

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Pingback: Heute schon deine Katze gebügelt? | Erdbeerfleisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s