Schlagwort-Archive: Winter

Chicorée-Orangen-Salat, der allen schmeckt

Standard

Chicoree-Salat mit Orangen und Mandeln
Jetzt wo der Winter vorbei ist, habe ich endlich ein Gericht gefunden, das dem Chicorée die Bitterkeit nimmt und einen hartgesottenen Feind dieses Gemüses zu Lobgesängen bewegen konnte. Falls ihr jemanden am Tisch zu sitzen habt, der keinen Chicorée mag, solltet ihr unbedingt einmal diesen Salat testen. Euer Gegenüber wird es euch danken!

Ihr braucht für den Salat:
2-3 Chicorée,
1 Orange,
eine Handvoll Mandeln (oder Walnüsse),

für das Dressing:
den Saft einer weiteren Orange,
1 Teelöffel Honig,
1 Esslöffel Balsamico,
2 Esslöffel Walnussöl,
Salz und Pfeffer.

Vermischt die Zutaten für das Dressing in einer großen Schüssel. Schneidet Orange und Chicorée in kleine Stücke und gebt sie dazu. Röstet die Mandeln in einer beschichteten Pfanne an und streut sie über den Salat. Rühren, rühren, rühren – Fertig!

Am besten lasst ihr das Ganze ein paar Minuten durchziehen. Es lohnt sich auch gleich die doppelte Menge zu machen: Wird bestimmt alle. Ursprünglich stammt das Rezept von Chefkoch.de, obwohl dort eher Walnüsse als Mandeln empfohlen werden. Ich finde aber die Mandeln sind das Beste vom ganzen Salat. Also probiert ruhig verschiedene Varianten aus.

Advertisements

Spandauer Rosenkohltopf

Standard

Spandauer RosenkohltopfEin einfaches und wohlschmeckendes Wintergericht mit Rosenkohl. Den Angaben des Buches Berliner Küche: Spezialitäten aus der Region zufolge stammt es aus dem Berliner Bezirk Spandau. Ob das stimmt, kann ich nicht garantieren, probieren solltet ihr diesen Eintopf aber unbedingt.

Für meine Variante des Gerichts benötigt ihr

500g Rosenkohl,
4 große Kartoffeln,
300g Cabanossi,
2 Zwiebeln,
100g durchwachsenen Räucherspeck,
1-3 Knoblauchzehen,
1 Liter Gemüsebrühe,
1 EL Speisestärke (oder Soßenbinder),
Saure Sahne,
Paprikapulver, Muskat, Majoran

Rosenkohl putzen, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Den Speck und die Cabanossi auch würfeln. Dann in einem großen Topf den Speck und kurz darauf die Wurst anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und ebenfalls anbraten. Dann den Rosenkohl und die Kartoffelwürfel hinzufügen.

Mit der Brühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen. Dann mit den Gewürzen abschmecken und der Speisestärke andicken. Mit einem Klecks Saurer Sahne genießen. Lecker!